Unsere Hilfe

BittbriefUnsere Hilfe

Bittbrief um eine Therapie und Hilfsmittel

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wende mich an Ihre Stiftung, mit der Bitte um Prüfung meines Antrages. Ich hatte im Dezember 07 schon mal Hilfe bekommen, nachdem ich in diesem Jahr mit Herrn Gärtner Kontakt aufnahm, sagte dieser zu mir, das ich erst am Ende des Jahres noch mal einen Antrag stellen kann. Dieses möchte ich hiermit machen.

Die Unterlagen meines Sohnes hatte ich Ihnen schon mal geschickt, ich habe aber erst jetzt im Sommer ein neues Gutachten von Jonas bekommen, die wichtigsten Teile schicke ich Ihnen mit, mit der Bitte, diese zu lesen, damit brauche ich nicht noch mal alles aufschreiben.

Jonas ist 100% schwerst behindert, Geistig und Körperlich.

Er muss rund um die Zeit von mir gepflegt werden.

Ich hatte große Ausgaben für Therapien die von der Krankenkasse nicht bezahlt werden, auch braucht Jonas eine Brille, die auch nicht bezahlt wird, weil Jonas Pflegegeld bekommt, das Auto muss ich auch wieder zahlen, Versicherung das sind im Jahr große Beträge, hinzu kommt auch noch aus 2007 die Anschaffung eines Pflegesessels. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie sich die Unterlagen mal anschauen würden, eine Hilfe von Ihnen würde mir helfen, Jonas die Therapie und Hilfsmittel zu ermöglichen. In jedem Jahr bekommt Jonas andere gesundheitliche Probleme, die ich lösen muss.

Ich wohne mit Jonas und meiner Tochter Jana, die noch studiert, alleine, mein großer Sohn ist schon selbstständig und hat eine Wohnung.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn sie Jonas helfen könnten, Jonas bekommt Pflegegeld, und ich bekomme Unterhalt sowie Kindergeld für Jonas.

In der Hoffnung von Ihnen zu hören

Grüße ich sie

bittbrief
familie3_02

Antwort der Andreas Gärtner-Stiftung

Sehr geehrte Familie,

der Vorstand und der Beirat der Andreas Gärtner-Stiftung „Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung“ gaben auf der Beiratssitzung am 03. Dezember 2008 der Betrag in Höhe von 669.168,00€ ausgeschüttet. Ich kann ihnen die freudige Mitteilung geben, dass auch sie mit einer Spende in Höhe von

2.000,00€

für Ihren Sohn Amin für eine finanzielle Situation bedacht worden sind. In der Anlage übersende ich Ihnen einen entsprechenden Verrechnungscheck.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2009 Gesundheit und Wohlgehen.

Mit freundlichen Grüßen

aus Porta Westfalica

Andreas Gärtner-Stiftung
Für Menschen mit geistiger Behinderung

Hermann Gärtner

hilfe

Zurück nach oben