Unsere Hilfe

BittbriefUnsere Hilfe

Bittbrief für ein Spezialbett und Kleidung

Sehr geehrter Herr Gärtner,
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist Solveig, ich bin 38 Jahre alt und allein erziehende Mutter einer 10-jährigen Tochter. Denise hat das Downsyndrom und sie ist auf ständige Pflege angewiesen.

Aber ich bin auch Hartz IV Empfängerin und mein ganzes Kämpfen für Denise gegen den Staat um Geld für Bekleidung usw. zu bekommen hat, leider nicht geklappt. Auch vor Gericht war ich ja. Auch ohne Erfolg.

Ich pflege Denise nun seit 9 Jahren alleine und habe immer alles für meine Tochter gegeben.

Leider habe ich mich dadurch sehr vernachlässigt und habe meine Gesundheit außer Acht gelassen und nichts Gutes für mich getan. Das rächt sich nun leider.

Ich habe große gesundheitliche Probleme, der Rücken, die Lendenwirbelsäule und die Halswirbelsäule sind derartig in Mitleidenschaft gezogen, das ich jeden Tag mit starken Schmerzen aufstehe. Ich bin auch psychisch sehr erschöpft.

Aber nichts desto trotz schreibe ich jedes Jahr Stiftungen an, um für Denise die teure Kleidung und orthopädischen Schuhe zu bekommen.

Ich bin bei der Andreas Gärtner Stiftung auch bekannt. Sie haben uns die letzten zwei Jahre unterstützt und Dank Ihnen konnte ich Denise jedes Jahr einkleiden.

Daher wende ich mich wieder an Sie, weil ich auch bei anderen Stiftungen bisher keinen Erfolg hatte.

Denise hat wieder einen riesen Wachstumsschub hinter sich und ich muss wieder neue Kleidung nähen lassen und die Schuhe, wobei ein Paar 250,- € kostet, braucht sie auch neu.

Ich hoffe sehr auf Ihre Hilfe und Unterstützung, Ihre Stiftung ist jedes Jahr zum Jahresende mein Hoffnungsschimmer.

Hinzu kommt das Denises Bett kaputt ist und ich kein Neues kaufen kann, auch ein Gebrauchtes konnte ich nicht auftreiben, denn Denise braucht ein Spezial-Bett mit Gittern, die Krankenkasse zahlt das nicht.

Ich habe das Gefühl, ich muss von Jahr zu Jahr mehr kämpfen, hinzu kommt das Denise jetzt auch in die Pubertät kommt und auch sehr anstrengend ist.

Ich weiß das die Spenden- Ausschüttung immer im Dezember stattfindet, daher schreibe ich Sie auch jetzt an.

Ich bin auch gerne bereit unsere Geschichte bei Ihnen auf der Homepage veröffentlichen zu lassen, wenn Sie das wünschen. Denn ich schäme mich nicht Sie um eine Spende zu bitten, es ist alles nur zum Guten für meine Tochter Denise.

Und ich bin sehr froh das es solche Menschen wie Sie gibt.

Vielen Dank. Bitte helfen Sie uns.

bittbrief
familie2_01

familie2_02

familie2_03


Antwort der Andreas Gärtner-Stiftung

Sehr geehrte Familie,

der Vorstand und der Beirat der Andreas Gärtner-Stiftung „Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung“ haben auf der Beiratssitzung am 03. Dezember 2008 den Betrag in Höhe von 669.168,00 € ausgeschüttet. Ich kann Ihnen die freudige Mitteilung geben, dass auch Sie mit einer Spende in Höhe von

1.000,00 €

für Ihre Tochter Denise für Kleidung und Schuhe bedacht worden sind. In der Anlage übersende ich Ihnen einen entsprechenden Verrechnungsscheck.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2009 Gesundheit und Wohlergehen.

Mit freundlichen Grüßen

aus Porta Westfalica

Andreas Gärtner-Stiftung
Für Menschen mit geistiger Behinderung

Hermann Gärtner

hilfe

Zurück nach oben