Unsere Hilfe

BittbriefUnsere Hilfe

Bittbrief um finanzielle Unterstützung für eine Doman-Therapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Jaycen. Ich wurde am 5. November 2007 geboren. Kurz nach meiner Geburt haben meine Eltern erfahren, dass ich das Down-Syndrom (Trisomie 21) habe. Ich finde das eigentlich ganz cool so mit einem Chromosom mehr, aber meine Mama, mein Papa und meine Geschwister haben ganz viel geweint.

Sie wollen mir unbedingt helfen, denn sie wünschen sich so sehr, dass ich vielleicht trotzdem ganz viel lerne, damit ich später einmal ganz alleine wohnen kann und nicht in ein Heim muss.

Gerne würde ich eine Doman-Therapie machen, um viele Dinge zu erlernen, die meine Geschwister einfach so von alleine können. Es gibt schon ganz viele Kinder, denen damit schon sehr geholfen wurde. Leider geht das hier in Deutschland nicht und ich müsste dafür mehrmals über das ganz große Wasser bis nach Amerika fliegen. Aus Deutschland haben das schon über vierzig Familien mit einem behinderten Kind mit großem Erfolg geschafft. Das ist natürlich super teuer und meine Krankenkasse will die Kosten hierfür nicht übernehmen.

Dringend bin Ich daher auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Der Verein „Das hirnverletzte Kind e.V.“ hat für mich ein Spendenkonto eingerichtet und sammelt jetzt Spendengelder, um meinen Lebenstraum zu erfüllen.

Selbstverständlich können auch Spendenquittungen ausgestellt werden!

Darf ich auf Ihre Unterstützung hoffen?

Informationen über die Doman-Therapie finden Sie im Internet unter www.das-hirnverletzte-Kind.de oder auf der amerikanischen Seite www.iahp.org. Oder rufen Sie einfach mal meine Mama an, die hat immer Zeit dafür.

Für Ihre Hilfe sage ich jetzt schon einmal:

DANKE

Ihr Jaycen

bittbrief

Antwort der Andreas Gärtner-Stiftung

Sehr geehrte Familie,

der Vorstand und der Beirat der Andreas Gärtner-Stiftung „Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung“ haben auf der Beiratssitzung am 03. Dezember 2008 den Betrag in Höhe von 669.168,00 € ausgeschüttet. Ich kann Ihnen die freudige Mitteilung geben, dass auch Sie mit einer Spende in Höhe von

2.500,00 €

für Ihren Sohn Jaycen für eine Therapie in den USA bedacht worden sind. In der Anlage übersende ich Ihnen einen entsprechenden Verrechnungsscheck. Der Beirat und ich möchten Sie bitten, uns den Termin für die Therapie mitzuteilen.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2009 Gesundheit und Wohlergehen.

Mit freundlichen Grüßen

aus Porta Westfalica

Andreas Gärtner-Stiftung
Für Menschen mit geistiger Behinderung

Hermann Gärtner

hilfe

Zurück nach oben